Dämonenglaube und Zauberei im Jahre 1625

Die “Hexenpredigten” des Bamberger Bischofs
Friedrich Förner

aus dem Lateinischen übersetzt von Burghard Schmanck

Rezension


Diese 35 Hexenpredigten des Bamberger Weihbischofs sind eine wichtige historische Quelle, wenn man wissen will, was das einfache Volk, aber auch wichtige Teile des Klerus über das Wirken von Teufel, Dämonen, Hexen, Zauberern und Magiern zu wissen glaubten und welchen Einfluß der Klerus über die Predigt in der Kirche zu nehmen suchte.


Copyright © 2015 by Verlag Traugott Bautz